-Heizen und dabei co2 Speichern?-

Es fehlt nur an Innovation & Umsetzungsmöglichkeiten. Da der Wirkungsgrad nicht nur entscheidend ist, sondern das co2 grundsätzlich aus der Atmosphäre raus muss.

(Auch wenn dies ineffizienter ist!)

Fürs einheizen & Kohlenstoff speichern:

1. Tue Holz in einen Rundkolben.

2. und erzeuge die Pyrolyse bis 500°C

3. Nutze das entstehende Wassergas, und binde es in den Wärmekreislauf ein ( wie im Video ) oder nutze es später für die Kühlung. 

 

(<-Aus dem Rundkolben oben)

Kohle / Kohlenstoff was zurück bleibt, ist dann KEIN co2, was in die Atmosphäre gelangt. !!

Es wäre gut, eine Tonne am Haus oder in der Straße zu haben, wo dies wie bei der Müllabfuhr mitgegeben werden kann, zur Weiterverarbeitung:

Wir brauchen Graphen, Warum? Weil wir es eh schon produzieren, und es ist das “Wundermittel” der Zukunft.

Und dafür müssen wir “ALLES” einmal durchbrennen / durchs Höllenfeuer durchjagen, trennen & passend verwerten.

1 Tonne Gaphen kostete gut 60’000-200k $,und nun ist es für 125$ möglich, aus alten Kunststoffabfällen, das könnte noch eine schöne Zukunft werden;

Zuerst denkt man sich wow cool, mit Klimaanlagen co2 einfangen und Wasserstoff erzeugen, dann sieht man über “Fischer-Tropsch-Synthese” das dann Farben/Lacke & Farbverdünner, Kraftstoffe sowie Lösungsmittel umgewandelt & hergestellt werden… das ist NICHTS was wir in der Zukunft so noch brauchen sollten ??‍♂️

Wenn alles aus Carbon / Graphen sowie Metall ( verzinkt bis rostfrei ) ist, sowie wir mit Algen Bio-Diesel erzeugen und auf Elektroautos wie Wasserstoff umsteigen, 

könnte man diese Energie- & Zeitverschwendung für paar tausend Tonnen Jährlich sein lassen…

Wassergas-Shift-Reaktion: ->Unter Zugabe von Wasserdampf reagiert das CO zu CO2 und H2.

Durch nachgeschaltete Verfahrensschritte kann der Wasserstoffanteil im Synthesegas ( Wassergas ) erhöht werden:

Und nun zur Schematischen Auflistung:

Über Absorptionskältemaschinen &  Kompressionskältemaschinen ließe sich zwar auch die Wärme ableiten sowie auch umwandeln damit man das ganze auch als Kühlung nutzen kann, dazu muss aber erst noch etwas am System geforscht und ausgebaut bzw. rumexperimentiert werden.

Wenn jeder Haushalt von den Millionen Nutzern bei seinen Kaminofen Pyrolyse betreibt, würde sich wie viel an Kohlenstoff einsparen, der nicht in die Amotsphäre gelangt? Alles schön und gut, das die Wälder co2 Speichern und umwandeln, aber die Leute, die sich Brennholz kaufen, investieren so nicht in neue Wälder oder Nachhaltigkeit  ( schon gar nicht, wenn das Brennholz zu 50% aus gebundenem co2 besteht ).

In diesem Video auf Youtube habe ich erklärt wie die ganze Schematik genutzt werden kann.

Ein Video zur Demonstration und als Bestätigung gibts auch noch ( Der Systemaufbau funktioniert auch mit diesem Laborgerät )