Jedem muss die Möglichkeit auf Bildung und Zufriedenheit zugänglich gemacht werden.
Sprich kostenloses Internet ( Youtube, Wikipedia, google ) sowie die Möglichkeit „Unbefriedigtheit“ ausgleichen zu können.
Es muss gelehrt werden.. das Konzept diszipliniert aufzunehmen und „Lichtarbeit“ zu leisten
Die Arbeiten des Lernens sollten so neu definiert werden,
das man wie „unter Zukunftsleben“ harmonisch und ausgeglichen miteinander orientiert leben kann.

Fangen wir erstmal klein an,
mir ist aufgefallen:

Es gab da die „Lego“-Kinder..

Die sich Klötzchen für Klötzchen Ihrer Fantasie freien Lauf ließen, und wild drauf losbauten.
Schnell die Erfahrungen mit der Statik machen, und sich Ihre Welt so erbauen und spielen, wie es an Zeit und Möglichkeiten zulässt 🙂

..und „Playmobil“-Kinder..

fertiges Steckspielzeugs, was auf der Verpackung und einer Geschichte im Handbuch erstmal schön und interessant aussieht, aber wenig an physikalischen und mathematischen Gegebenheiten in sich birgt….

zu den „Computerburschen“ 

die schneller lernen, was man braucht, damit es „flüssiger“ läuft, und die somit immer näher dran sind, die Welt der Konsolenkinder vorzu programmieren, damit diese sich wenigstens so bewegen können, wie es Ihnen vorgegeben wurde 😉

( Ich lösche das sofort, wenn mir jemand zeigt, wie man mit der Playstation programmiert 🙂

..und „Konsolen“-Gamern

wo es bei den Playstation-Kindern schon eine gemeisterte Herausforderung ist, wenn Sie die HDD auf SSD wechseln, und das Game individueller durchspielen als ein Speedrunner…

Nicht nur die Arbeit muss Spaß machen, sondern das Lernen erst Recht!
Wo der Spaß aber nie aufhört ( und das ist und bleibt nun mal am meisten dabei, andere Glücklich zu machen oder zum lachen zu bringen ) wenn man zugleich Kreativität und Engagement mitbringt… wie? -> Willkommen in der Welt der Arduinos 😉👍

Nicht nur mehrere Unternehmen investieren in Roboter.. privat ( wie ich es in den Videos dann veröffentliche ) werden diese sicherlich auch noch mehr Anwendungen finden.