Hier ein paar Einblicke, damit man eine Vorstellung davon bekommt,

was es alles benötigt, damit man sich im Alltag Roboterarm(e) integriert,

die vollautomatisierte Tätigkeiten übernehmen.

Verkabelung Roboterarm:

Verkabelung Schaltschrank:

Die Software zum ansteuern:

Wenns sonst noch so an Robotertechnik interessiert:

Da ich selbst vorhabe mir das ganze alles mal passend auszubauen ( und ich den Großteils des Equipents dazu schon besitze ) teile ich hier ein paar Vorschläge, Anreize, Visionen, Umsetzungen usw…

Es wird an sich 2 Optionen geben:

( eigentlich sogar 3, aber jeder wird sich irgendwann Zeitgemäß anpassen müssen )

Entweder haben wir einen “dummen” eingeschränkten Optimus ( humanoiden Roboter )  der uns “versuchen” wird das Leben leichter zu machen. ( Hier werden wir mehr Zeit auf dieser Welt brauchen, einen Roboter zu optimieren ( weil der Großteil der Menschheit weder programmieren, noch für sich selbst die “perfekte” Umgebung geschaffen hat ) ODER:

Wir passen uns mit der Umgebung und dem Umfeld perfekt an. Wie das ganze aussieht, zeige ich weiter unten:

Was sich jeder leisten kann, und damit es “perfekt ist & wird”? Und was man dafür benötigt?

( Zeit, etwas Geld dafür vom Verdienst, und Kenntnisse über Dein eigenes Leben und Reich )

Und in den nächsten Wochen und Monaten werde ich immer mehr präsentieren, wie man sich das “perfekte” Smarthome so an den Alltag und die Lebensweise anpasst, damit man immer effizienter und noch besser im Leben agieren & leben kann. Warum das ganze? Wir versinnlosen immer mehr. Bauen auf bedrucktem Papiergeld auf, wo die Bäume aus der Natur nicht mehr mit dem wachsen nachkommen, und jedem dummen wird vorgegaukelt, er brauche nur “Geld” um sich sein primitives Leben leichter und schöner machen zu können.

Grundaufbau steht, weiteres folgt…

 ( noch keine Zeit für Youtube, Facebook oder sonstige Präsentationen… )