Traurig, Lustig oder Verantwortungsvoll wenn Du Dich über Drogen / Substanzen informierst, und Du nur Webseiten findest, die Dir zwar ein Grundverständnis vermitteln, Dich aber weder davon abhalten können, das „richtige“ zu tun oder Entscheidungen bewusster fällen zu können.

Ich spreche hier eine bewusste Empfehlung aus – unsere Gesetze sind veraltet, wir leben nicht zeitlich angepasst und angemessen.. und soll man ( bzw. ich ) 30 oder 50 Jahre warten, bis der letzte Vollidiot, 
oder gar konservativ alteingesessene Richter oder Staatsanwalt den Löffel abgegeben hat, oder es bei Studien von Therapeuten, Psychologen über Versagern bleibt, um sich danach „verurteilen“ zu lassen kann, und alles oberflächlich gleich über einen Kamm geschoben wird?

Wen es interessiert ( aus Wissenschaftlicher Sicht… )

Den Begriff „Biorhythmus“ dürfte jeder einzelne aus seinem Alltag kennen… Was aber überhaupt nicht mit unserer Lebensart & -weise zusammen passt. Angefangen bei Müdigkeit zur falschen Tages- & Arbeitszeit, bis zu den Nächten, wo man Nachts einfach kein Auge zubekommt, weil man ja in der Früh wieder raus muss und fit sein soll… 

Und in unserem „Industriestaat 4.0“ gibt es ja zur jeder Tageszeit & Gemütszustandes auch das passende Tablettchen? Vom entspannten Feierabend, zum Familienleben, bis Alltag sowie zur Schichtarbeit, und egal ob eine Frau dabei noch Ihre Periode hat? 🖕

Vom Manager bis Koch oder Bankkaufmann…? die Menschen wissen noch nicht einmal wie man „ERFOLG“ feiert… Evtl. mit Geld, Champagner in der Diskothek umgeben von halb nackten „Frauen“, was weder Deine Tochter noch Frau sein dürfte, und dazu noch eine „Nase“, damit man wieder voll da ist, und es wieder weiter gehen kann?

Das in Kaffee enthaltene Koffein ist ein Alkaloid.. darunter fallen auch Kokain, Nikotin, Morphin etc…

Der richtige Umgang:

An der Zigarette oder dem Kaffee ist nichts verwerfliches dran. Wenn Du Dir zwei Blister Koffein Tabletten reinziehst, und danach im Straßenverkehr einen Herzinfarkt erleidest, nicht mal etwas kriminelles..? ( auch juristisch betrachtet )

Die Menschen erleiden vielen Krankheiten und Probleme, weil der Markt und die Konzentrationen viel zu unausgeglichen sind. What & Hä? Ang.:     -> Wenn Kokablätter legal wären, wäre das Interesse am Kokain gelindert, und Speed & Meth deutlich überflüssiger.

( Nur an das männliche Geschlecht gerichtet:) Die richtige Anwendung wie es gemacht werden sollte:

1. Als aller erstes informierst Du Dich über die Halbwertszeit. ( 20 oder 30mg Diazepam braucht man sich nicht Samstag Nacht geben, wenn man Montag Frühschicht hat… )

2. Danach informierst Du Dich über den LD50 Wert auf Wikipedia, d.h.: Du hast am besten immer eine Substanz in der Reinform ( ggf. kristallin ) und danach über die Foren ( ang. eve-rave ) was andere User schon so darüber berichteten.

3. Mache Dir die Nebenwirkungen bewusst, und lerne es erst einmal in vertrauter Umgebung kennen. Auf jeder Substanz hast Du eine „Wesensveränderung“.

4. Kombiniere nicht Stoff in der Arbeit oder im Alltag… Habe zwar lieber eine Arbeit / Tätigkeit, der Du gechillt / bekifft noch nachkommen kannst, als eine wo Du ständig unter Koks, Amphetamin, Meth etc. brauchst, um Leistungsstark zu bleiben…

5. Frauen dürfen aufgrund der Gleichberechtigung dies natürlich alles auch, nur wenn eine Drogen nimmt, brauch Sie auch nicht Dein Kind austragen. ( Es ist schon anscheinend schwer genug für das männliche Geschlecht ordnungsgemäß mit „Stimmungsaufhellenden“ Substanzen umzugehen.. )

Das natürlichere ist immer besser als das chemische. Vor nicht mal 100  Jahren wurde angefangen, die Substanzen zu verbieten, die seit Jahrtausenden Tradition & Kultur sind. Wollen wir uns in 50 oder 100 Jahren immer noch diesbezüglich das Leben schwer machen? Der Mensch will leben. Sie wollen nicht leben um zu arbeiten, sondern arbeiten um zu leben. Und jeder Erwachsene soll dies für sich und seine Kinder selbst entscheiden können & dürfen.

Wenn es nach mir geht, bräuchten wir auch kein Darknet, selbst brauche ich mich vor keinem Verstecken, und meine Tür ist offen.

Die Amplitude kannst Du auf ALLES beziehen. Von Deiner Aktivität bis zur Ausgleichsphase. Lasse Dir aber gesagt sein: Ohne Erfahrungen oder  „Pegelausschlag“ außerhalb der „Norm & des Spektrums“ bist Du nur im innerem grauen Teil 😉, und der Mensch braucht was als Ausgleich. Nicht jeder ist gleich und wenn ich heute sterben würde, wäre ich froh nach der Re-Inkarnation darüber, das ich selbst in 20 Jahren hier so weitermachen kann, ohne dabei mit unnötigeren bzw. unbewussteren Substanzen / Gegebenheiten weit ausschweifendere Erfahrungen noch machen zu müssen. 

Auch wenn Portugal die letzten 20 Jahre wirklich ein „Wunder“ für unsere Drogenpolitik als Paradebeispiel für „Hobbykonsumenten“, „Süchtige“ oder „Kriminelle“ ist, finde ich diese Doku eher schlecht als Recht. ABER:

Da ich selbst alles durch habe, unseren „Rechtsstaat“ kenne, und vor allem unseren lieben Freistaat „Bayern“, wäre dieser Weg den Portugal „verfolgt“ ein guter Ansatz und bessere Sichtweise:

Es zeigt Extremfälle von fixern… es dauert sehr lang bis man so weit ist, und Drogenabhängigkeit ist weder eine Krankheit ( wie es aber geschildert wird ) und auch kein Verbrechen..

Die richtige Strafe:

für die ersten 5  Plätze wäre das beste, diese bösen kriminellen unter den Einfluss von psychedelischen / bewusstseinserweiterten Substanzen ( 2-3x ) zu therapieren, was selbst die Rauschgiftdelikte samt dem Video von Arte über Portugal einschließlich umfasst, weites gehend einschränken würde: